Wieso langes Sitzen für Deinen Körper Gift ist und was Du dagegen tun kannst

Bei meinem Job als Personal Trainerin habe ich meistens das Glück, viel unterwegs zu sein. Ich habe abwechslungsreiche Tagesabläufe und bewege mich viel an der frischen Luft. Aber nicht jeder hat einen Job mit so viel Bewegung wie ich. In vielen Berufen sitzt man die meiste Zeit sehr statisch am Schreibtisch. Aber auch ich habe Tage, an denen ich mehrere Stunden am Stück vor dem PC sitze, Trainingspläne entwickle, Ernährungstagebücher auswerte, Mails beantworte oder Blogeinträge wie diese schreibe. Ich merke die negativen Folgen des langen Sitzens immer sehr schnell. Wenn man sich zwischendurch nicht regelmäßig bewegt, sinkt die Konzentrationsfähigkeit rapide, der Stoffwechsel verlangsamt sich, die Muskeln verspannen und das Blut zirkuliert nicht mehr richtig. Das Ganze hat Folgen wie Rückenschmerzen, führt zu einem starken Leistungsabfall, kann eine Gewichtszunahme mit sich führen, erhöht das Risiko für Diabetes oder Bluthochdruck und lässt einen stressanfälliger werden. Wenn ihr nach der Arbeit dann noch eine lange Heimfahrt mit dem Auto, oder der Bahn habt, verlängert sich eure Zeit in der Ihr still sitzt noch zusätzlich.

Um dem Ganzen vorzubeugen braucht Ihr nicht viel! Ihr müsst keinen Leistungssport betreiben, Ihr benötigt nicht viel Zeit oder keine besonderen Trainingsgeräte! Ihr müsst nur ab und an ein paar kleine Übungen machen, die Euch körperlich und mental wieder in Schwung bringen! Übungen, die Euren Kreislauf und den Stoffwechsel wieder anregen, für gesunde Bandscheiben sorgen, Eure Muskeln lockern und Eure Haltung verbessern.

Ich habe Euch beispielhaft eine kleine Übungsauswahl zusammengestellt. Tut Eurem Körper etwas Gutes und integriert kurze Übungen wie diese in Euren Arbeitsalltag. Ihr müsst die Übungen nicht alle hintereinander machen, und auch nicht alle an einem Tag. Nehmt Euch zur Unterbrechung einer langen Sitzzeit immer wieder 2-3 Übungen vor und wiederholt diese 10-20 Mal – je nach Fitnessgrad. Startet ruhig erstmal mit wenigen Wiederholungszahlen und erhöht diese mit der Zeit. Vielleicht bekommt Ihr ja auch Eure Kollegen oder Mitarbeiter zu ein bisschen Bewegung motiviert, gemeinsam macht es doppelt Spaß! Ihr werdet merken, die Bewegung tut Euch in jeder Hinsicht gut!

Ihr benötigt mehr Übungen für einen bewegten Arbeitsalltag? Dann meldet Euch bei mir! Ich unterstütze Euch gerne dabei, mehr Bewegung in Euer Leben zu integrieren!

 

Übung 1: Mobilisation der Wirbelsäule für einen gesunden Rücken

Übung 2: Kniebeuge zum Ankurbeln des Kreislaufes

Übung 3: Kräftigung der oberen Rückenmuskulatur für eine aufrechte Haltung

Übung 4: Wadenheber für einen verbesserten Blutfluss

Übung 5: Kräftigung der tiefen Rückenmuskulatur für einen starken Rücken

Write a comment